Projekt des Monats: DESIGN TRIFFT (RAUM-)KUNST

Frederic Klos

 Frederic Klos über seine Kreation


Welche Vorstellungen hatte der Kunde für dieses Projekt? War der Kunde mit dem Ergebnis zufrieden?

Der Kunde ist über Social Media auf mich aufmerksam geworden – so entstand der erste Kontakt. Er hat eine Leidenschaft für Design und Ästhetik, weshalb ich gezielt mit der Gestaltung von fugenlosen Bädern und Highlights beauftragt wurde. Wir benötigten zwei Termine und mehrere Telefonate, um alle Optionen zu besprechen und die richtige Lösung zu finden und zu bemustern. Der Kunde ist sehr zufrieden mit den gestalteten Flächen und jeden Tag begeistert über die einfache Reinigung des Duschbereiches.

Hast du dieses Projekt selbst geplant oder mit einem Architekten oder Planer zusammengearbeitet? 

Ich habe das Projekt komplett selbst geplant und die Ideen dafür konzipiert. Mit meinen Vorschlägen konnte ich den Kunden für zwei Bäder, ein Gäste-WC und ein Highlight im Wohnbereich gewinnen.

Was war die größte Herausforderung bei diesem Projekt? Gab es Schwierigkeiten?

Für die stimmige Zusammenarbeit mit den anderen Gewerken musste viel besprochen werden, da diese mit dem Thema fugenlose Flächen noch nicht vertraut waren. Diese ausführliche Kommunikation war notwendig, um ein Top-Ergebnis zu erzielen.

Wie zufrieden bist du mit dem Service der Oberflächenwelt gewesen?  

Ich bin sehr zufrieden mit dem Service: Es wird sich immer gekümmert, keine Frage bleibt unbeantwortet. Zudem geht alles zügig und wenn es mal Probleme geben sollte, ist immer eine Lösung da.

Welche Produkte hast du für dieses Projekt verwendet?

Als Untergrundvorbereitung habe ich ONE4ALL aufgetragen. Darauf habe ich dann MARMORIN und CONCRETE+ verwendet.


Wo kann man mehr von dir sehen?

Meinen Alltag und Projekte kann man am besten auf Instagram verfolgen (@_raumkunst_). Alternativ findet man Raumkunst natürlich auch auf Facebook (@raumkunst.ms) und auf der Website (www.raumkunst.ms).

Was liebst du an deinem Beruf und warum machst du nicht etwas anderes?

Die Liebe zu meinem Beruf habe ich meinem alten Chef zu verdanken, der viel Zeit und Geduld in meine Fähigkeiten investiert hat. Damals habe ich die schönen Seiten unseres Berufes kennengelernt und dass es eben auch andere Dinge gibt als eine weiße Wand in irgendeinem Objekt. Heute kann ich sagen: Ich mache meine Arbeit mit viel Leidenschaft, liebe es, mit Materialien zu spielen und freue mich jeden Tag aufs Neue darauf, in die glücklichen Gesichter unserer Kunden zu schauen, wenn wir unsere Projekte erarbeiten.

Das Team der Oberflächenwelt dankt Frederic Klos für das Interview und die Bereitstellung der Bilder.   

 Bilder:Frederic Klos


Auch ihr habt eine außergewöhnliche Fläche gestaltet?
Zeigt uns eure Kreation und werdet das nächste Projekt des Monats!